Jeden Tag die gleiche Frage: Was koche ich heute? Gesund soll es sein, kalorienbewusst, schnell soll es gehen und gut muss es schmecken. Zu viel verlangt? Keineswegs. Wenn du dich auf eine Ernährung zum Abnehmen umstellen möchtest, ist das anfangs vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber du wirst schnell feststellen, wie du bereits mit ganz einfachen Mitteln Kalorien sparen und dennoch leckere Mahlzeiten zubereiten kannst.

Hier ein paar grundlegende Tipps:

  • Besorg dir eine richtig gute Pfanne, in der du Fleisch auch ohne Fett anbraten kannst
  • Verwende Vollkornreis und Vollkornnudeln – damit erzielst du bei geringerer Menge ein längeres Sättigungsgefühl
  • Ersetze Schlagsahne durch Sojasahne, so sparst du die Hälfte an Fettkalorien
  • Hochwertige Pflanzenöle werden vom Körper besser verarbeitet als tierische Fette
  • Bei vielen Kuchen oder Süßspeisen kannst du statt Zucker alternative Süßmittel wie beispielsweise Stevia verwenden. Das ist ein natürliches Produkt und nahezu kalorienfrei.

Kalorienarme Aufläufe und Salate – einfache Rezeptideen

Mit Aufläufen und Salaten bist du immer gut bedient. Gerade Aufläufe eignen sich hervorragend dazu, aus Resten eine neue, leckere Mahlzeit zu zaubern. Ein wenig gedünstetes Gemüse, ein paar Vollkornnudeln, darüber eine Mischung aus Gemüsebrühe und Sojasahne und das Ganze mit einem Hauch von Käse überbacken – voilà, eine gesunde, sättigende und kalorienbewusste Mahlzeit. Auch Kartoffelreste kannst du auf diese Art zu einem leckeren Auflauf verarbeiten. Wie sieht es mit Salaten aus? Probier doch einfach einmal neue oder ungewohnte Kombinationen aus: Linsen mit Mango, Chicoree mit Orange, Chinakohl mit Äpfeln und etwas Käse – hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Um hier Kalorien zu sparen, steige auf ein mageres Joghurtdressing oder eine leichte Vinaigrette um.

© Ariwasabi – Fotolia.com

Share →